#1 Meine Frage von Heinz 18.05.2014 14:32

Liebe Schachspieler.
Je älter ich werde desto länger brauche ich um meine Züge zu überlegen bei Turnieren oder beim Mannschaftskampf. Meine Beobachtung der letzten Jahre ist das vor allem Jüngere Jahrgänge daraufhin oft ünüberlegte Züge machen. Meine Gegner denken das meine Spielstärke sehr niedrig ist. Oder durch meine langen Nachdenkzeiten verlieren meine Gegner oft die Nerven oder die Lust weiterzuspielen. Leider wird mir das immer häufiger zum Vorwurf gemacht das ich absichtlich mir sehr lange Zeit lasse und meine Gegner leider Mürbe mache was keinesfalls meine Absicht ist. Wie kann ich das meinen Gegnern vermitteln das ich einfach meine Zeit brauche und Sie nicht ärgern möchte. Ich nutze doch nur mein Recht auf meine Bedenkzeit.
Heinz

#2 RE: Meine Frage von pirat8 18.05.2014 19:14

avatar

Hallo Heinz,

bleib einfach cool. Es ist nicht dein Problem wenn deine Gegner mit der Einteilung deiner Bedenkzeit ein Problem haben. Wenn ihnen das zu lange dauert, sollten sie nicht an Turnieren mit solchen Bedenkzeiten teilnehmen. Es ist dein gutes Recht die Zeit voll auszunutzen. Die Jungen kommen auch mal in dein Alter.

Grüße
Thomas

Xobor Forum Software von Xobor