#1 "Schach, aber richtig" von Jeremy Silman von Weltherrscher 07.07.2018 09:09

Das ist ein gutes Buch über prinzipielle Vorgehensweisen im Schach. Silman erklärt hier welche Stellungsungleichgewichte entstehen können. Was manchmal lustig ist, wenn er gegen einen seiner Schüler spielt im Buch (die er alle als Amateure bezeichnet, sogar wenn sie über 2000 ELO haben). Er gibt die GEdankengänge der Amateure wieder, weil das zu seinem Trainingsprogramm gehört. Gegen seine SChüler zu spielen, die dabei laut denken sollen.

Aber eigentlich geht es darum, dass der Leser lernen soll, auf was er achten muss und er soll lernen auf die Stärken und Schwächen von einem selbst als auch vom Gegner in der Stellung zu achten. Und je nachdem muss man dann seine Trümpfe richtig ausspielen. Bzw. die Pläne des Gegners vereiteln. Im optimalen Falle verknüpft man natürlich beides gleichzeitig miteinander. Was er allerdings nicht so richtig zu begreifen scheint, dass einige Menschen einfach weniger sehen als er.

Womit er allerdings auch recht hat, dass man sich nur dann wirklich verbessern kann, wenn man sich auch anstrengt. Insofern hat ERfolg nicht nur im Schach natürlich auch etwas mit Willenskraft zu tun.

Xobor Forum Software von Xobor